Skip to main content

Fliesen reinigen und pflegen

Fliesen sind sehr widerstandsfähig. Deshalb erscheinen auch noch sehr alte Fliesen in historischen Häusern oftmals noch wie neu. Sie werden unter hohen Temperaturen gebrannt und die oft glasierte Oberfläche ist so hart, dass sie jedem Kratzer widersteht.

Daneben wird als Bodenbelag auch gern Feinsteinzeug verwendet, das zwar nicht so widerstandsfähig ist wie Fliesen, bei richtiger Behandlung aber auch viele, viele Jahre Freude bereitet.

Neu verlegten Boden imprägnieren

Um problemlos Fliesen reinigen zu können, brauchen neu verlegte Fliesen und Feinsteinzeug erst einmal eine Sonderbehandlung. Oft ist noch Zementschleier von der Verfugung auf den Fliesen, der beseitigt werden muss. Dafür gibt es spezielle Zementschleier-Entferner wie die Pflegereiniger von Lithofin.

Fliesen reinigen

© Foto-Ruhrgebiet – Fotolia.com

Anschließend sollten Sie Fliesen oder Feinsteinzeug mit einer Schutzimprägnierung wie z.B. Lithofin FZ Imprägnierung versehen. Dieses Mittel macht den Boden wasser- und ölabweisend. Dadurch heben Sie es erheblich leichter, wenn Sie später die Fliesen reinigen müssen.

Die Imprägnierung wird einfach mit einem Wischer oder einer Rolle aufgetragen und ca. 45 Minuten lang einwirken gelassen. Danach die Fliesen reinigen und den Boden mindestens 2 Stunden nicht betreten. Innerhalb der nächsten 24 Stunden solllte der Boden dann absolut trocken bleiben.

Jetzt ist er bestens für das Fliesen reinigen vorbereitet und wird Ihnen lange Freude bereiten. Wiederholen Sie den Einsatz von Lithofin alle paar Wochen einmal und Ihr Boden sieht immer aus wie neu.

Verschmutzte Fliesen reinigen

Auch ältere Böden können Sie noch durch eine Imprägnierung wieder schöner und widerstandsfähiger machen. Dazu müssen Sie die Fliesen oder das Steinzeug erst einmal gründlich reinigen. Dabei sollten Sie alle Verunreinigungen und besonders auch Rückstände von Reinigungsmittel vollständig entfernen.

Für Feinsteinzeug gibt es spezielle Feinsteinzeugintensivreiniger, die Ihnen helfen älteres Feinsteinzeug wieder sauber zu bekommen.

Tipps von Mutti zum Fliesen reinigen

Natürlich gibt es auch eine Vielzahl alter Hausrezepte zum Thema Fliesen reinigen:

  • Im Laufe der Jahre vergilben und verschmutzen weiße Fugen im Bad, in der Küche usw. Diese Fugen können Sie mit ewas Backpulfer wieder weiß bekommen. Rühren Sie dazu den Inhalt einiger Backpulfer Päckchen mit etwas Wasser zu einem dicken Brei. Mit einer Zahnbürste können Sie diesen Brei jetzt zum Reinigen der Fugen benutzen. Nach dem Fliesen reinigen alles mit viel Wasser abspülen. Ihre Fugen werden wieder weiß. Sicher etwas mühsam, aber sehr wirkungsvoll.
    .
  • Verschmutzte Fliesen reinigen Sie besonders gründlich, wenn Sie in das Wischwasser ein wenig, die Betonung liegt auf „ein wenig“ Weichspüler geben. Dann mit diesem Wasser die Fliesen abwischen und Sie werden sich wundern, wie viel Schmutz sich auf dem Lappen wiederfindet. Geben Sie aber nur wenig Weichspüler in das Wasser. Sonst bekommen Sie Streifen auf den Fliesen und die Fliesen werden klebrig.
    .
  • Wasserflecken auf Fliesen entfernen mit einem Gemisch aus einem Liter Wasser und einem Teelöffel Speisestärke. Mit dieser Lösung und einem Microfasertuch die Fliesen abwischen und dann mit einem weiteren Mikrofasertuch trocken wischen. Jetzt entstehen keine neuen Wasserflecken mehr, sie sind sauber und Sie müssen seltener Fliesen reinigen.

.

Passende Produkte zum Fliesen reinigen bei Amazon.de

Die angegebenen Preise entsprechen denen am heutigen Tag.
Trotzdem können sie sich jederzeit ändern.
Verbindlich sind die Preise, die Ihnen während des
Kaufs bei Amazon.de angezeigt werden.